Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Willkommen Die Idee Abgabetermine Bilder Gästebuch Kontakt Danke Flyer + Tipps Radio Kinderseite Links Der Verein Beitritt Impressum Bank Trauer Presse Archiv1 Archiv2 Archiv3 

Archiv3

LäufigkeitJedes Jahr mit dem Frühjahr werden wieder Katzen und Hündinnen rollig/läufig. Ein einfaches Mittel um die Kater und Rüden fernzuhalten ist der Obstessig, den wohl jeder im Hause hat. Achten Sie darauf keine Essigessenz zu nehmen und möglichst keinen Weinbrandessig.1-2 Teelöffel (bei kleineren Tieren) 1-2 Eßlöffel (bei größeren Tieren) auf 1 l Wasser ins Trinkwasser getan neutralisiert den Geruch und läßt so die Rüden / Kater wieder ruhig schlafen.Besitzer/innen weiblicher Tiere bitten oft darum "die Rüden zurück zu halten" aber mit diesem einfachen Mittel geben sie nicht nur ihrer Hündin sondern auch den anderen Hunden Ruhe. Außerdem ist der Obstessig auch gut für das Hautterrain.FellwechselIm Frühjahr und im Herbst bekommen unsere Haustiere ein neues Fell bzw. Federkleid. Das ist ganz normal und eine "Behandlung" ist in diesem Fall nur mit Bürsten und täglicher Pflege ausreichend. Sollte Ihr Tier jedoch einige Probleme haben, sei es dass der Haarausfall schon längere Zeit besteht oder das Tier das ganze Jahr über Haare verliert, dann können wir mit Hilfe von homöopathischen Mitteln dem Tier eine Unterstützung geben. Ist das Fell glanzlos und stumpf hilft meist eine einzige Gabe Sulfur D 30.Wenn das Tier neben dem Haarausfall auch Schuppen (besonders in der Lenden oder Kreuzgegend) dann hilft 1 Woche lang Sulfur D 6 2 x täglich.Wird das Tier überwiegend mit Konservenkost ernährt und es gehen das ganze Jahr über Haare aus so hilft hier Natrium muriaticum D 12 einige Zeit lang (ca. 2 Wochen) 2 x täglich dieses Phänomen zu beheben.Zugluft und DurchnässungWenn das Tier irgendwo "Zug" bekommen hat so helfen wir ihm 1/2stündlich bis stündlich mit einer Gabe DulcamaraD 6. Egal ob ihm der Kopf weh tut, die Nase ein wenig läuft oder die Augen tränen. Nach kaltem Wind der die Ursache ist hilft Dulcamara dem Tier schnell und sicher. Auch wenn das Ohr etwas Zugluft abbekommen hat gibt man ebenfalls Dulcamara D6.Nach Durchnässung hilft Rhus toxicodendron in D 12, ebenfalls durch 1/2 bis 1stündliche Gabe. Bei beiden Mitteln gibt man wie immer bei Besserung die Medizin in größerem Abstand, man "schleicht sich langsam aus".

Copyright C. Röwer 2016-2018

In der Maschstr. 79 ist meine Tierheilpraxis. Nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter 0178 720 11 83 können Sie vorbeikommen. In Notfällen auch nachts und am Wochenende.



Schmatzpaket e. V.